kino + bar
filmeprogramm (pdf)über qtopiaservicenewskontaktlinkshome
LION alt=

filmarchiv

LION

LION Sonntag, 19.03.2017 , 18.00 Uhr / 20.30 Uhr

von Garth Davis

England, Australien, USA 2016, E d/f 129'

 

Als der 5-jährige indische Junge Saroo am Bahnhof in einen Zug einsteigt, ahnt er nicht, dass dies sein Leben für immer verändert. Plötzlich findet er sich alleine – weit von seiner Familie entfernt – in der rauen Grossstadt Kalkutta wieder. Jahre später lebt Saroo in gut situierten Verhältnissen: Sein Weg hat ihn von den Strassen Kalkuttas in ein Waisenhaus geführt, wo er von Sue und John Brierley, einem genauso liebevollen wie wohlhabenden Paar, adoptiert und nach Australien mitgenommen wurde.

 

20 Jahre lang hat Saroo seine Vergangenheit zu vergessen versucht, aber der Drang, die Fäden seiner Kindheit in Indien wieder aufzunehmen, ist stärker. Bloss, wie lässt sich die sprichwörtliche ‚Nadel im Heuhaufen’ finden? Mit Hilfe seiner trüben Erinnerungen und den Vorzügen des Internets macht sich Saroo auf eine abenteuerliche Reise in die eigene Vergangenheit. Das epische Drama LION basiert auf dem autobiografischen Bestseller „A Long Way Home“ von Saroo Brierley.

 

«Der Film von Garth Davis berührt und hat mit dem jungen Sunny Pawar und Hollywoodstar Nicole Kidman zwei umwerfende Performances zu bieten, die einen immer dann wieder in den Film hineinziehen, wenn man droht von der Berechenbarkeit des Filmes hinausgeworfen zu werden. Starkes Gefühlskino. [...] Lion beginnt ungemein stark. Wie Saroo und sein Bruder auf den Zügen herumturnen, erinnert ungemein an Danny Boyles Oscar-Abräumer Slumdog Millionaire.» (outnow.ch)


«Der australische Spielfilm «Lion» von Garth Davis, mit dem gestern das 12. Zurich Film Festival eröffnet worden ist, öffnet uns grosszügig (und mit manch grosser Totale-Geste) zwei Welten – eine indische, eine australische und die Zeit- und Erinnerungsräume zwischen den beiden.» (Tages-Anzeiger)

 

Mehr zu LION:
Cineman: «Heimat suchen und finden»


Das aktuelle Gesamtprogramm finden Sie im Downloadbereich als PDF.

Weitersagen...



DTP Atelier, Fredi Gut