kino + bar
filmeprogramm (pdf)über qtopiaservicenewskontaktlinkshome

news

Zürich: Mexikanischer Film gewinnt Hauptpreis

Zürich: Mexikanischer Film gewinnt Hauptpreis

06.10.2013    

Der mexikanische Film «LA JAULA DE ORO» über Teenager aus Guatemala, die auf ein besseres Leben in den USA hoffen, hat den Hauptpreis des 9. Zurich Film Festival gewonnen.

 

«LA JAULA DE ORO» von Diego Quemada-Diez ist als bester internationaler Spielfilm ausgezeichnet wordne. Weitere "Goldene Augen" gingen an «LEY EN FAMILIE A/S» des Dänen Kaspar Astrup Schroeder (bester internationaler Dokumentarfilm), «FINSTERWORLD» der Deutschen Frauke Finsterwalder (bester deutschsprachiger Spielfilm) und «NEULAND» der Schweizerin Anna Thommen (bester Dokumentarfilm aus Deutschland, Österreich, Schweiz).

 

«FINSTERWORLD» erhielt auch den Kritikerpreis. Der Publikumspreis ging an «JOURNEY TO JAH» von Noël Dernesch und Moritz Springer (Deutschland). Der erstmals vergebene Publikumspreis der Sektion "ZFF für Kinder" gewann «BELIVE» von David Scheinmann (Grossbritannien).

 

Besondere Erwähnungen gab es für die Spielfilme «FRUITVALE STATION» von Ryan Coogler (USA) und «DIE FRAU, DIE SICH TRAUT» von Marc Rensing (Deutschland) sowie die Dokumentarfilme «THESE BIRDS WALK» von Omar Mullick und Bassam Tariq (Pakistan) und «NAN GOLDIN - I REMEMBER YOUR FACE» von Sabine Lidl (Deutschland).

 

Mit rund 71'000 Besucherinnen und Besuchern verzeichnete die 9. Ausgabe des Zurich Film Festival einen neuen Publikumsrekord (Vorjahr 58'000). Gezeigt wurden 122 Filme in 345 Vorführungen (Vorjahr 111 Filme in 250 Vorführungen).

 

 


Weitersagen...



DTP Atelier, Fredi Gut