kino + bar
filmeprogramm (pdf)über qtopiaservicenewskontaktlinkshome

news

Europäischer Filmpreis: «Ida» bester Spielfilm

Europäischer Filmpreis: «Ida» bester Spielfilm

13.12.2014    

 

Der polnische Film "Ida“ von Pawel Pawlikowski hat den Europäischen Filmpreis 2014 gewonnen. Er wurde nicht nur zum besten Spielfilm gekürt, sondern holte auch vier weitere Preise.

 

Der in schwarz-weiss gedrehte Film erzählt von einer angehenden Nonne, die Anfang der 1960er Jahre als 18-Jährige von ihrer jüdischen Herkunft erfährt und dass ihre Eltern im Zweiten Weltkrieg umgebracht worden sind. "Ida" wurde als bester Film, für die beste Regie, das beste Drehbuch und die beste Kamera ausgezeichnet und erhielt zudem den Publikumspreis.

 

Zahlreiche weitere von den über 3000 Mitgliedern der Europäischen Filmakademie bestimmte Filmpreise wurden am 13. Dezember 2014 in der Kulturhauptstadt Riga vergeben. Beste Komödie: "The Mafia only kills in the Summer" von Pierfrancesco Diliberto (Italien); Beste Schauspielerin: Marion Cotillard  ("Deux jours, une nuit"); Bester Schauspieler: Timothy Spall ("Mr. Turner"); Bester Dokumentarfilm: "Master of the Universe" von Marc Bauder (Deutschland); Bester Animationsfilm: "L'arte della felicità" von Alessandro Rak (Italien); Lebenswerk: Agnès Varda (Frankreich); Europäischer Beitrag zum Weltkino: Steve McQueen (Grossbritannien); Bester Debütfilm: "The Tribe" von Myroslav Slaboshpytskiy (Ukraine); Bestes Szenenbild: Claus-Rudolf Amler ("Das finstere Tal"); Bestes Kostümbild: Natascha Curtius-Noss ("Das finstere Tal"); Beste Filmmusik: Mica Levi ("Under the skin"); Bester Schnitt: Justine Wright ("No turning back"); Bestes Sounddesign: Joakim Sundström ("Starred up").


Weitersagen...



DTP Atelier, Fredi Gut