kino + bar
filmeprogramm (pdf)über qtopiaservicenewskontaktlinkshome

news

Zürich: Goldenes Auge für Film aus Island

Zürich: Goldenes Auge für Film aus Island

04.10.2015    

 

Am 11. Zurich Film Festival (24.9. - 4.10. 2015) ist HRÚTAR (RAMS) als bester internationaler Spielfilm mit einem Goldenen Auge ausgezeichnet worden.

 

Der Film von Grímur Hákonarson handelt von zwei Brüdern, die in einem abgelegenen Tal leben und seit 40 Jahren nicht mehr miteinander gesprochen haben. Sie tun sich zusammen, um zu retten, was ihnen am teuersten ist: ihre Schafe.

 

Mit weiteren Goldenen Augen zeichneten die Wettbewerbsjurys LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE und THANK YOU FOR

BOMBING aus. Preise gab es auch für die Schweizer Filme THE MIRACLE OF TEKIR und AMATEUR TEENS.

 

Die Mexikanerin Betzabé García  gewann den Dokumentarfilmwettbewerb mit ihrem Erstling LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE. Der Film  gibt Einblick in eine Stadt im Nordwesten Mexikos, die seit der Errichtung eines nahegelegenen Staudamms auf Grund immer wiederkehrender Überschwemmungen praktisch menschenleer ist. Der österreichischen Episdodenfilms THANK YOU FOR BOMBING von Barbara Eder, der drei TV-Korrespondenten an ihren Arbeitsplatz in den Krieg begeleitet, wurde als bester Film aus einem deutschsprachigen Land gekürt. 


Der Förderpreis für einen Schweizer Film ging an die Weltpremiere des Spielfilms THE MIRACLE OF TEKIR von Ruxandra Zenide und der Kritikerpreis an den Erstlings-Spielfilm PIKADERO von Ben Sharrock. Den Publikumspreis schliesslich erhielt der Zürcher Niklaus Hilber für seinen Spielfilm AMATEUR TEENS. 


Weitersagen...



DTP Atelier, Fredi Gut