kino + bar
filmeprogramm (pdf)über qtopiaservicenewskontaktlinkshome

news

Winterthur: Vietnamesischer Film gewinnt Hauptpreis

08.11.2015    

 

Der vietnamesische Film «The Living Need Light, The Dead Need Music» ist mit dem Hauptpreis der 19. Internationalen Kurzfilmtage Winterthur 2015 (3.-8. November) ausgezeichnet worden.

 

Produziert wurde der 21minütige Experimentalfilm ohne Dialog vom Kollektiv «The Propeller Group». Es geht um eine visuelle und musikalische Reise durch die exzentrischen Begräbnistraditionen im Süden Vietnams. Die Jury sprach von einem aussergewöhnlichen Film, "der eine Brücke zwischen Tradition und Modernität schlägt, indem er überlieferte Kultur und Performance-Kunst, dokumentarisches und inszeniertes Filmmaterial, visuelle Schönheit und packenden Rhythmus gekonnt vermischt". Der Preis ist mit 12'000 Franken dotiert.

 

Einen Förderpreis (10'000 Franken) erhielt die norwegische Regisseurin Marte Vold für "Totem". Mit dem Preis für den besten Schweizer Film (10'000 Franken) zeichnete die Jury «Nuestro Mar» von Eileen Hofer aus. Eine lobende Erwähnung gab es für «Moriom» von Francesca Scalisi und Mark Olexa. 

 

Maxime Kathari wurde für seine Kameraarbeit im Film «O som da casa» mit einem Sachpreis im Wert von 11'500 Franken ausgezeichnet. Die Festival-Besucherinnen und -Besucher vergaben den Publikumspreis (10'000 Franken) an den Winterthurer Matthias Sahli für den Film "Hausarrest". 


Weitersagen...



DTP Atelier, Fredi Gut